Wer sind wir?

Die Stiftung Future 3

Die Stiftung Future 3 setzt sich für eine Landwirtschaft ein, die die Gesundheit, die Biodiversität, das Trinkwasser und das Klima respektiert. Sie ist sich bewusst, dass sie ihre Ziele nur durch Information und Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit und der Politik sowie durch die Veränderung der derzeitigen landwirtschaftlichen Praktiken erreichen kann.

Wer sind wir?

Eine politisch unabhängige Stiftung aus der Zivilgesellschaft.

Das Ziel von Future 3 ist eine engagierte Bürger:innen-Bewegung, die die Verbindung zwischen Mensch und Ökosystem wieder aufbaut und stärkt.

Im Namen des Gemeinwohls setzt sich Future 3 für eine nachhaltige, regenerative Landwirtschaft ein, die die Lebensgrundlagen respektiert und gesunde, transparent gehandelte Lebensmittel produziert.
Schwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte

Die Schweizer Landwirtschaft trägt wesentlich zur Ernährungssicherheit unseres Landes bei, indem sie das ganze Jahr über abwechslungsreiche Lebensmittel in ausreichender Menge bereitstellt, die den Bedürfnissen der Verbraucher und den Erwartungen der Bevölkerung entsprechen. Die Produktion dieser tierischen und pflanzlichen Lebensmittel ist jedoch mit zahlreichen Beeinträchtigungen der menschlichen Gesundheit, der Artenvielfalt, des Klimas und des Wassers verbunden. Future 3 hat sich dafür entschieden, seine Arbeit um drei grundlegende Arbeitsbereiche herum zu organisieren, die darauf abzielen, die Auswirkungen der heutigen Landwirtschaft zu reduzieren. Wir arbeiten aktiv daran, den Einsatz synthetischer Pestizide, den Ausstoß von Stickstoff und Treibhausgasen zu reduzieren.

Geschichte

Die wichtigsten Meilensteine der Stiftung Future 3

Future 3 wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, die Biodiversität zu erhalten, sowie Mensch und Natur in der Schweiz und im Ausland zu schützen und hat seit seiner Gründung beschlossen, alle eingenommenen Gelder zur Unterstützung der Volksinitiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide" einzusetzen.

13.6.2021

Abstimmung über die Volksinitiative "Für eine Schweiz frei von synthetischen Pestiziden"

40% der Stimmberechtigten stimmten der Volksinitiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide" zu, d.h. 1'280'026 Menschen haben JA gestimmt. Die Gegner:innen mobilisierten vor allem in den ländlichen Regionen stark, während in den Kernstädten und Kleinstädten im Mittelland besonders häufig JA gestimmt wurde. Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Wahrnehmung und so auch die Unterstützung der Initiative in ländlichen und städtischen Gebieten sehr unterschiedlich war.

12.10.2020

Public Hearing "Synthetische Pestizide und Gesundheit".

Am Public Hearing zum Thema "Synthetische Pestizide und Gesundheit" wurden die Gesundheitsrisiken von synthetischen Pestiziden durch diverse anerkannte Expert:innen erläutert. Am Anlass im Zentrum Paul Klee in Bern gehörten folgende Personen zu den Referent:innen Prof. Dr. Charles Sultan, Universität Montpellier (F), Dr. Laurence Huc, (INRAE) Toulouse (F), Prof. Dr. Anton Safer, Universität Heidelberg (D).

16.11.2020

Erneute Unterstützung der Initiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide".

Der Stiftungsrat bestätigt an seiner Sitzung vom 16. November 2020 seinen Willen, die Volksinitiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide" bis zur Abstimmung am 13. Juni 2021 vollumfänglich zu unterstützen.

9.11.2018

Beschluss zur Unterstützung der Initiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide".

Der Stiftungsrat beschließt in seiner Sitzung vom 9. November 2018, alle erhaltenen Spenden zur (direkten oder indirekten) Unterstützung der Volksinitiative "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide" einzusetzen.

18.10.2018

Gründung der Stiftung

Die Stiftung wurde von einer Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger gegründet, die nicht dem politischen Establishment angehörten und sehr unterschiedliche Hintergründe mitbrachten wie zB. einem Winzer, einem Biologieprofessor, anderen Wissenschaftler:innen und Unternehmer:innen. Sie alle teilten das Ziel, die Biodiversität, Mensch und Natur zu schützen.

Team

Das Future 3 Team

Die Stiftung wurde von einer Gruppe engagierter Bürger:innen gegründet, die nicht dem politischen Establishment angehörten und sehr unterschiedliche Hintergründe mitbrachten wie zB. einem Winzer, einem Biologieprofessor, weiteren Wissenschaftler:innen sowie Unternehmer:innen.

Stiftungsrat

Antoinette Gilson
Präsidentin
Carmita Burkard
Mitglied des Stiftungsrats
Jean-Denis Perrochet
Mitglied des Stiftungsrats
Stephanie Husler
Mitglied des Stiftungsrats
Willy Geiger
Mitglied des Stiftungsrats

Mitarbeiter:innen

Dominik Waser
Community Manager
Sébastien Tronchet
Generalsekretär